Sie überlegen Ihre Immobilie zu verkaufen? Aber wie funktioniert das eigentlich?

 

Der Wunsch die Immobilie zu verkaufen

Sie haben sich entschlossen Ihre Immobilie zu verkaufen oder wollen erstmal den Wert Ihrer Immobilie erfahren um Ihre Chancen am Markt einschätzen zu können.
Sie öffnen Ihren Computer, Ihr Laptop oder Ihr Tablet und öffnen Ihren Internetbrowser. Sie benutzen eine Suchmaschine – Ihre Eingabe: „Immobilien Oldenburg“.
Sofort werden Ihnen einige Verkaufsplattformen und Immobilienmakler in Oldenburg vorgeschlagen. Mit etwas Glück landen Sie bei Jan Schmolke Immobilien & Investments.

 

Kontaktaufnahme

Sie schauen sich den Onlineauftritt an, sind angetan und möchten den Kontakt aufnehmen. Hier bieten sich viele Möglichkeiten: Sie rufen einfach an, Sie schreiben mir über das Kontaktformular, Sie melden sich über den Live-Chat oder Sie schicken mir eine E-Mail. Innerhalb kürzester Zeit schlage ich Ihnen dann einen Termin vor, in dem Sie mich und meine Dienstleistung kennenlernen. Wir vereinbaren einen Termin in Ihrer Immobilie.

 

 

Objektaufnahme/Objekteinwertung

Sie führen mich durch Ihre Immobilie. Wir klären Fragen zur Ausstattung, Nachbarschaft und Umgebung. Nachdem wir Ihre Immobilie besichtigt haben, setzen wir uns zusammen und ich berechne für Sie den tatsächlichen Wert Ihrer Immobilie. Danach schauen wir, welcher Preis umzusetzen ist. Der Marktpreis ist häufig höher als der tatsächliche Wert einer Immobilie. Dies liegt häufig an der Lage bzw. an der Beliebtheit des jeweiligen Ortes.

Wenn Sie lediglich eine Einschätzung Ihrer Immobilie wünschen, endet unser gemeinsamer Weg an dieser Stelle.

 

 

Vermarktungsstart

WARNUNG

Jede Immobilie ist einzigartig – Jede Immobilie muss anders in Szene gesetzt werden. Somit gibt es auch für den Verkauf jeder Immobilie eine geeignete Plattform. Viele Kunden machen den Fehler und platzieren Ihre Immobilie auf Plattformen, die sich eher für den Verkauf gebrauchter Polstergarnituren eignen. Dies kostet Sie meistens sowohl Zeit als auch Nerven und wertet vor allem Ihre Immobilie ab. Diesen Fehler machen aber nicht nur Verkäufer einer Immobilie – auch Makler sparen häufig am falschen Ende und platzieren eine Immobilie für beispielsweise 290.000 € zwischen gebrauchter Kinderbekleidung und der eben erwähnten Polstergarnitur.

Der Tatsache, dass eine fragwürdige Platzierung dem Wert Ihrer Immobilie schaden kann, stimmen Sie womöglich zu.

 

Weiter mit der Vermarktung:

Nachdem sowohl der Preis als auch die Art der Vermarktung festgelegt sind (diskret, online oder offline), beginnen wir unsere gemeinsame Reise.

Aufwendige Objektfotos, Aufbereitung der Grundrisse, Lagepläne und Informationen führen uns zur Erstellung des Verkaufsexposés. Hier stimme ich die Schritte mit Ihnen ab und lasse Sie an diesem Schaffungsprozess teilhaben.

Wir stimmen in enger Zusammenarbeit ab, wo Ihre Immobilie am besten platziert wird. Häufig steht hier auch die Frage nach der richtigen Zielgruppe im Vordergrund.

 

Besichtigungstermine

Für viele Eigentümer ist es ein unangenehmes Gefühl, fremde Leute in die eigenen vier Wände einzuladen. Dieser Schritt in die Privatsphäre bedarf einer guten und professionellen Vorbereitung.

Nach der sorgfältigen Abstimmung, wie eine Besichtigung auszusehen hat, fühlen sich viele meiner Kunden deutlich besser und lassen die Kunden gerne durch ihre Immobilie schreiten.

Ich begleite die Interessenten durch das Objekt und stehe Rede und Antwort. Unangenehme Themen wie Beispielsweise Sanierungsbedarf werden offensiv von mir aufgegriffen, um sowohl den Interessenten, als auch Sie vor Gefahren beim Vertragsabschluss zu schützen. Außerdem fühlt man sich doch schnell in die Ecke gedrängt, wenn man mit einem fremden Menschen durch sein Zuhause geht und mit einem Kommentar zum vielleicht nicht mehr ganz aktuellem Badezimmer in Erklärungsnot gerät. Ersparen Sie sich das!

 

Kaufverhandlungen

Das sensibelste Thema ist und bleibt das Finanzielle. Um auch hier für beide Seiten die optimale Lösung zu finden, spreche ich mit beiden Parteien ein ehrliches Wort. Nach diesem gibt es ein Kaufangebot, das ich mit Ihnen abstimme. Wir einigen uns!

 

Der Kaufabschluss

Nach Prüfung der Kaufverträge, bei der ich Ihnen gerne alle Spitzfindigkeiten im engen Austausch mit dem jeweiligen Notar erkläre, vereinbaren wir einen Beurkundungstermin.

Für viele Verkäufer ein sehr aufregender Moment. In netter Atmosspähre wird das gesamte Vertragswerk vorgelesen. Zwischenfragen sind erwünscht, um keine Fragen unbeantwortet zu lassen. Und nachdem auch der Notar überzeugt ist, dass alle Parteien über den Vertragsinhalt informiert sind, treten Sie zur Tat. Es wird unterschrieben.

 

Nachgang

Nun ist Ihr Haus verkauft – Gratulation.

Aber unsere gemeinsame Zeit ist noch nicht vorbei. Im Nachgang berate ich Sie über den weiteren Verlauf, über die Übergabe und die Rechte und Pflichten, die es einzuhalten gilt.
Natürlich bin ich Ihnen bei Bedarf auch bei der Suche nach einer neuen Immobilie behilflich.

Wir nehmen gemeinsam die Übergabe an den neuen Eigentümer vor, hier gibt es zwar nicht allzu viele Stolpersteine, allerdings sehen vier oder sechs Augen bekanntlich mehr als zwei. Nun ist unsere spannende Reise zwar zu Ende, trotzdem stehe ich Ihnen natürlich bei sämtlichen Fragen zur Verfügung!